Weingut

Seit 1728 bauen wir in und um Moselkern Wein an. Früher noch ein klassischer Mischebtrieb aus Ackerbau und Weinbau hat sich Alfred Weckbecker in den 1950er Jahren ganz auf den Weinbau spezialisiert.  Gemeinsam mit seinem Vater Matthias Weckbecker  erwarb er das heutige Weingut. 

1997 übergab er den Betrieb an Josef Weckbecker. Er baute die Weinbergsflächen weiter aus und pflanzte Rotweinreben. Zusammen mit seiner Frau Petra modernisierte er den Betrieb und richtete ihn ganz auf hochwertige, einzigartige Weinqualitäten aus. 

Unsere Weinberge erstrecken sich auf einer Flussstrecke von rund 25 km. Das ist nicht immer unbedingt praktisch im herkömmlichen Sinne, aber durch die Streuung unserer Weinberge können wir auf den unterschiedlichsten Böden und in den unterschiedlichsten Kleinklimaten Wein anbauen.
Vielfalt im Kleinen!

Moselkerner Rosenberg

In Moselkern wachsen kräftige, würzige „Für jeden Tag“ Weine, wie z. B. unser süß-fruchtiger oder trockener Riesling Qualitätswein und der Gutsriesling.

Wenn die Wetterverhältnisse und die Gesundheit der Trauben es zulassen, auch manches Jahr ein Eiswein.

Hatzenporter Kirchberg

Auf lehmigen, kalkhaltigen Schieferböden wachsen sehr kräftige und internsive Weine heran. Durch das warme Klima und die besondere Güte des Bodens sind die Qualitäten herausragend. Neben komplexen Rieslingen wachsen hier unsere Premium-Rotweine.

Müdener Funkenberg

Hier bringt die Natur auf mit Feuerstein durchzogenem Boden elegante, trockene Kabinettweine hervor.
Auch unsere Dornfeldertrauben wachsen dort, in einem kleinen, geschützten Schiefer-Steinbruch.

Klottener Burg Coreidelstein

In Klotten wachsen zur Zeit junge Spätburgunderreben ganz in der Nähe der Ruine Burg Coreidelstein. Wir hoffen auf eine erste Ernte im Jahr 2017